0%
Achtung: Javascript ist in Ihrem Browser für diese Webseite deaktiviert. Es kann sein, dass sie daher die Umfrage nicht abschließen werden können. Bitte überprüfen Sie ihre Browser-Einstellungen.

Sichere Digitale Identitäten Karlsruhe – SDIKA - Fragebogen Bürgerbeteiligung

Ob alt oder jung, im Internet bewegen wir uns inzwischen fast alle regelmäßig. Für viele online Funktionen, Dienste und Angebote ist es jedoch notwendig, sich anzumelden – sich also eine „Digitale Identität“ zuzulegen. Diese Digitalen Identitäten liefen lange über passwortgeschützte Benutzerkonten bei den jeweiligen Diensten, die sie nutzen möchten.

Heute gibt es immer mehr universelle Identitätslösungen, z.B. von Facebook, Apple, Google oder Amazon, die von immer mehr Drittdiensten akzeptiert werden. Für den Nutzer ist das komfortabel. Anstatt sich hunderte Passwörter zu merken (oder zu speichern), genügt ein Zugang. Für Sicherheit und Datenschutz ist die eine universelle Identität jedoch eine Herausforderung, denn ohne entsprechende Maßnahmen erlangt der Anbieter der Identität ein sehr umfassendes Bild von Ihnen. Gerade die genannten Anbieter wissen inzwischen einen Großteil dessen, was Sie in der digitalen und auch in der realen Welt tun und sind. Das ist in deren, aber nicht unbedingt in Ihrem Interesse.

Das Projektkonsortium SDIKA – bestehend aus der Stadt Karlsruhe, dem FZI Forschungszentrum Informatik sowie deutschen Technologiefirmen und Dienstanbietern – hat es sich zur Aufgabe gemacht, eine sichere und datenschutzkonforme Identitätslösung zu erarbeiten, welche Bürgerinnen und Bürgern zunächst in Karlsruhe einfachen Zugang zu

  • Bürgerdiensten,
  • Mobilitätdiensten und
  • Gesundheitsdiensten

 

gibt. Dabei möchten wir ein Konzept umsetzen, bei welchem Sie darauf vertrauen zu können, dass Ihre Daten nur für den von Ihnen bestimmten Zweck genutzt werden können, ohne dass sich am einfachen und bequemen Surfen im Internet etwas ändert. Händler, Bürgerämter oder Krankenkassen sollen betrugssicher die Daten erhalten, die für die Abwicklung von Geschäften und Dienstleistungen gebraucht werden und welche Sie mit Ihnen teilen wollen.

Mit dem Ausfüllen des Fragebogens helfen Sie uns, unser Konzept zu verbessern. Alle Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nur anonymisiert ausgewertet.

Für weitere Informationen rund um SDIKA besuchen Sie uns auf: www.sdika.de

Herzlichen Dank

In dieser Umfrage sind 40 Fragen enthalten.

DATENSCHUTZHINWEISE
Verantwortliche Stelle

FZI Forschungszentrum Informatik
Haid-und-Neu-Straße 10-14
76131 Karlsruhe
E-Mail: datenschutz@fzi.de

Besuch der Webseite
Wenn Sie auf unsere Webseite zugreifen, werden automatisch folgende Informationen über Sie in Form von Server-Logfiles gespeichert:

  • Ihr Webbrowser
  • Ihr Betriebssystem
  • Ihre IP-Adresse und Port
  • Die aufgerufene Webseite oder Bestandteile davon Die Webseite, von der Sie uns besuchen
  • Der Zugriffszeitpunkt

Diese Daten werden auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erhoben und der Zweck der Datenerhebung ist der Betrieb, die Wartung und der Schutz unserer Systeme. Die Daten fallen standardmäßig bei jedem Verbindungsaufbau mit einem Webserver im Internet an. Tritt ein Fehler bei der Nutzung unserer Webseite auf oder vermuten wir einen Angriff oder eine missbräuchliche Nutzung, dienen diese Daten dazu das eingetretene Szenario zu reproduzieren. Alle derart erhobenen Daten werden für einen Zeitraum von sechs Monaten gespeichert und anschließend gelöscht.

Teilnahme an der Umfrage
Im Rahmen dieser Umfrage erheben wir personenbezogene Daten, die wir für die Durchführung des Forschungsprojektes SDIKA benötigen. Wir teilen die Ergebnisse der Umfrage mit der Stadt Karlsruhe, die Partner in dem Projektkonsortium ist. Die Umfrageergebnisse werden anschließend derart ausgewertet bzw. anonymisiert, dass keinerlei Rückschlüsse auf einzelne Personen mehr möglich ist. Diese anonymisierten Auswertungen planen wir anschließend zu veröffentlichen. Die Umfrageergebnisse löschen wir zwei Jahre nach Projektende. Die Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten geschieht auf Basis Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.


Cookies und Analyse-Tool
Bei der Durchführung dieser Umfrage können sogenannte "Session Cookies" gesetzt werden, die von Ihnen beantwortete Fragen lokal in Ihrem Browser speichern. Das ermöglicht Ihnen die Bearbeitung der Umfrage zu unterbrechen und zu einem späteren Zeitpunkt fortzusetzen. Die Verarbeitung geschieht damit auf Grundlage von berechtigtem Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Das FZI verwendet darüberhinaus keinerlei Software um das Nutzungsverhalten der Webseiten-Besucher zu analysieren (wie z.B. Google Analytics).

Ihre Rechte
Als Betroffener einer Datenerfassung stehen Ihnen umfassende Rechte zu (Art. 15-23 DSGVO):

  • Das Recht jederzeit Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten zu erhalten
  • Das Recht die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten zu fordern oder der Verarbeitung zu widersprechen
  • Das Recht die Sperrung oder Löschung Ihrer Daten zu verlangen
  • Das Recht Ihre Daten berichtigen zu lassen
  • Das Recht Ihre bei uns gespeicherten Daten in einem maschinenlesbaren Format zu erhalten („Datenübertragbarkeit“)

Möchten Sie Ihre Rechte geltend machen, schicken Sie uns einfach eine E-Mail an die oben genannte Kontaktadresse. Zusätzlich haben Sie natürlich jederzeit das Recht, sich bei Verdacht auf einen Verstoß gegen das Datenschutzrecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu melden.

 
Es gilt das Impressum des FZI Forschungszentrum Informatik.